Jägerinnen aktiv

Zu Besuch im Spargelanbaugebiet Schrobenhausen!  Die „Jägerinnen aktiv“ waren auch heuer wieder unterwegs…. Am 25.Mai 2019 fuhren die Damen des Jagdschutzvereins Neuburg nach Schrobenhausen zum Spargelhof Kling auf den Reitbergerhof um dort eine Spargelführung und eine Besichtigung der hauseigenen Hofbrennerei zu erleben. Auf den Feldern der Familie Kling durften wir alles über Spargelanbau, Ernte und Aufbereitung des edlen Gemüses erfahren. Vorweg erfuhren wir vom Juniorchef Jochen Walter was Destillation bedeutet und auf was es bei „Echten Bränden“ ankommt! So ist es für ihn selbstverständlich, aus dem hauseigenen Obst Jahr für Jahr das Beste herauszuholen um damit seine Kunden zufriedenzustellen. Vor dem Hofbesuch konnten wir im Spargelmuseum Schrobenhausen viel Wissenswertes und Kurioses über den Spargel, seine Geschichte und den Anbau von einer versierten Fachfrau erfahren. Abgerundet wurde der Tag für uns mit einem hervorragenden Spargelessen und zum Nachtisch gab´s natürlich einen „Echten Brand“!!
S.D. Moritz Fürst zu Oettingen-Wallerstein empfing die Damen des Jagdschutzvereins aus Neuburg.Die Harburg an der Romantischen Straße zählt zu den größten, ältesten und am besten erhaltenen Burganlagen Süddeutschlands und thront über der gleichnamigen Stadt Harburg an der Wörnitz. Die Geschichte der Harburg reicht nachweislich zurück bis in das Jahr 1150, in eine Zeit also, deren Lebensformen sich von den heutigen in vielerlei Hinsicht unterscheiden. Und doch ist auf der Harburg ein Stück dieser vergangenen Epochen erhalten geblieben. Ein Rundgang durch die einst stauferzeitliche Reichsburg gibt heute noch eindrucksvoll Einblicke in eine längst vergangene Zeit. Ein fürstliches Erlebnis! Herzlichen Dank an Ulrike Mühlbauer vom AK Jägerfrauen aktiv
Besuch bei INTV Der Sender INTV war das Ziel des diesjährigen Ausflugs der „Jägerinnen aktiv“ am 6.10.2017. Die interessierten Damen wurden von Azubi Julian Horntasch durch den Sender geführt und erhielten dabei Einblicke in die Arbeit der Redakteure und auch in den technischen Bereich. Selbstverständlich durfte ein Besuch im Sendestudio von INTV nicht fehlen und alle Teilnehmerinnen konnten sich selbst auf dem Bildschirm bewundern. Fast überflüssig zu erwähnen, dass alle unsere Damen eine hervorragende Figur gemacht haben!
Führung durch die Julius-Brauerei in Neuburg Auch in diesem Jahr wurde wieder eine Veranstaltung für Jägerinnen, Jägersfrauen und alle dem Jagdschutzverein verbundenen Damen durchgeführt In diesem Jahr stand eine Führung durch die Julius- Brauerei in Neuburg auf dem Programm. Zunächst wurde die Gruppe von Brauereichefin Gabriele
Bauer herzlich willkommen geheißen, anschließend führte Braumeister und Jungjäger Florian Linder die Damen durch den Betrieb und verriet viele Geheimnisse über die Rohstoffe, die Produktion des Bieres und die Geschichte der Brauerei. So kann die Julius-Brauerei mit Stolz von sich behaupten, als letzte Brauerei im Landkreis überlebt zu haben und mit Optimismus in die Zukunft zu blicken. Die Jägerinnen bedanken sich ganz herzlich bei Frau Bauer und Florian Linder für den interessanten Abend, den man selbstverständlich mit einem gemütlichen Essen beim Neuwirt, der brauereigenen Gaststätte, ausklingen ließ. Und es ist beinahe überflüssig zu sagen, dass dazu das ein oder andere Julius-Bier getrunken wurde …
Jedem bayerischen König und selbstverständlich auch dem Prinzregenten war in der Ausstellung ein liebevoll und aufwändig gestalteter Raum gewidmet, in dem man sich sowohl  anhand von Schautafeln ausführlich informieren als auch an den zahlreichen Anekdoten der ausgesprochen kompetenten Führerin erfreuen konnte. Anschließend ließ man den Abend bei einem gemütlichen Abendessen beim Neuwirt in Neuburg ausklingen und war sich einig, dass es im nächsten Jahr unbedingt eine Neuauflage geben sollte.
– Auf den Spuren von Hinterkaifeck – Wanderung mit Diner zur ehemaligen Hofstädte der ermordeten Familie Gruber und der Magd Maria Baumgartner. Geführt wurden die Damen von Frau Maria Weibl, Gästeführerin für Schrobenhausen und Neuburg.